Land:
Deutschland/Österreich
Preise:
New York Festival 2015: Gewinner Worlds Best TV & Films Award
Kategorie:
fragments16, fragments16: Spektrum
Jahr:
2014
Dauer:
67 Minuten
Buch:
Bärbel Jacks
Regie:
Bärbel Jacks
Darsteller:
Manfred Bockelmann, Helga Pollak-Kinsky et.al.
Sprache:
deutsche OF mit engl. UT

Über Jahre sammelt Manfred Bockelmann die Fotografien von in Auschwitz inhaftierten und zum größten Teil ermordeten Kindern. Großflächig mit Kohlestift auf grober Juteleinwand zeichnet er ein Porträt nach dem anderen und möchte so die Kinder dem Vergessen entreißen. In eindringlichen Bildern, die von der Intensität des Tuns des Künstler getragen werden, erzählt Bärbel Jacks Film „Zeichnen gegen das Vergessen“ von der gleichnamigen Werkreihe und begibt sich mit Bockelmann auf eine Reise und begegnet den Kindern von damals, den heute letzten ZeugInnen des Holocaust.

The film “Drawing Against Oblivion” documents the creation of Manfred Bockelmann’s series of works by the same name. In powerful pictures, carried by the intensity of the artist’s undertaking, this film bows to the countless children who were murdered by the Nazis. The distressing stories remind us of those who survived and still live with the incomprehensible past today.