Land:
Türkei/Frankreich/Deutschland
Preise:
Sarajevo Filmfestival 2014: Bester Spielfilm, Bester Hauptdarsteller
Kategorie:
fragments16, fragments16: Fokus
Jahr:
2014
Dauer:
103 Minuten
Buch:
Erol Mintaş
Regie:
Erol Mintaş
Darsteller:
Feyyaz Duman, Zubeyde Ronahi, Nesrin Cavadzade
Sprache:
OF mit englischen Untertiteln

Schon einmal mussten Ali und seine Mutter Nigar ihr Hab und Gut zusammenpacken, damals in den 1990er Jahren bevor sie als kurdische Flüchtlinge nach Istanbul kamen. Nun sind sie erneut gezwungen ihr Zuhause zu verlassen, um in eine seelenlose Betonwüste zu ziehen. Nigar verwindet den Schmerz nicht und packt jeden Morgen ihre Sachen, um ihr altes Dorf zu suchen. Während Ali immer noch versucht alles zu tun, um seine Mutter glücklich zu machen, erfährt er, dass er selbst bald Vater wird. Packende Familiengeschichte, unabwendbar politisch.

A touching story about a mother-son relationship, with the Kurdish issue as a backdrop. Schoolteacher Ali lives with his old mother, Nigar, who is yearning for their old village home. Her son does his best to make her feel more at ease and stops her from trying to go back to the village. When Ali’s Turkish girlfriend, Zeynep announces she is pregnant, things are out of whack.