Land:
Frankreich
Jahr:
2014
Dauer:
52 Minuten
Buch:
Valérie Mitteaux
Regie:
Valérie Mitteaux
Sprache:
franz. OF mit deutschen UT

Am 23.10.2012 ging ein Kuss um die Welt: die beiden jugendlichen heterosexuellen Frauen Aurore und Julia küssten sich vor den Teilnehmern einer Demonstration gegen die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Paaren. AFP Fotograf Gérard Julien drückte im richtigen Moment ab – das Foto ging um die Welt und wurde ein Symbol für LGBT-Rechte. Neben der Geschichte des Kusses von Marseille beleuchtet der Film die Lebenssituation gleichgeschlechtlicher Paare in Frankreich. Der Film erzählt von der Geschichte einer lesbischen Regenbogenfamilie, von schwulen Aktivisten der 1980er und von schulischer Akzeptanzarbeit in Marseille.

In Marseille, in 2012, Julia and Aurore stood up to anti-gay marriage and adoption protesters, and offered a snapshot which soon became a reference in terms of anti-discrimination civic action. Against them, the homophobic groups protest andrant. Between progressive legislation and new homophobia, the film’s story highlights the state of affairs between France and homosexuality.