Land:
Schweiz
Kategorie:
fragments16, fragments16: Fokus
Jahr:
2014
Dauer:
91 Minuten
Buch:
Daniel von Aarburg
Regie:
Daniel von Aarburg
Darsteller:
Paul Lendvai, Agnes Hirschi, György Konrad, Agnes Heller u.a.
Sprache:
deutsche OF

Der Schriftsteller György Konrad, die Philosophin Agnes Heller, der Publizist Paul Lendvai – sie und viele andere konnten durch das Engagement des Schweizer Diplomaten Carl Lutz in Budapest während des Zweiten Weltkriegs gerettet werden. Insgesamt sollen es an die 50.000 ungarische Juden gewesen sein, die Lutz durch Schutzbriefe und gefälschte Pässe vor der sicheren Deportation bewahrt hat. Ehre wurde ihm aber zeitlebens keine zuteil; von der offiziellen Schweiz wurde Lutz erst nach seinem Tod gewürdigt. Daniel von Aarburg zeichnet ein Portrait des „vergessenen Helden“.

By giving protective Swiss papers to Jews, Swiss vice-consul Carl Lutz launched and led the largest rescue operation of the 20th century, saving tens of thousands of Hungarian Jews from sure death. He also set up some 76 “safe houses” around Budapest, declaring them annexes of the Swiss legation and thus off-limits to Hungarian forces or Nazi soldiers. But instead of being welcomed home as a hero, Lutz is investigated for having exceeded his authority.

In Kooperation mit:

schweizerischebotschaft